Juli 2006

Aktualisiert: 20.09.15 > Rubrik Termine u. Gaststätte

Boule_14_350x263xKugel trifft Kugel. Hauenstein. Zum 3. Mal konnte xam Samstagmorgen der Vorsitzende des Schützen- xvereins Hauensein, Gerhard Bischoff, auf der xvereinseigenen Anlage im „Stopper“ die Hauen- xsteiner Boulefreunde zum Tunier „Kugel trifft Kugel“ xbegrüßen. Das „Spass-Tunier“ erfreut sich von Jahr xzu Jahr größerer Beliebtheit unter den Schützen xbeider Vereine. Insgesamt hatten 40 Teilnehmer xgemeldet. Sind die Vereine in den Jahren zuvor unter xsich geblieben so wurden in diesem Jahr Mixteams xausgelost. 21 Schützen und 19 Bouler bildeten 14 xMannschaften. War nach dem Schießen noch alles xoffen, ging es am Nachmittag auf dem Hauensteiner xBouleplatz mit der Boulekugel um den Sieg. Den

v.r. Gerhard Bischoff, 1. Vorsitzender vom Schützenverein, Rita Kölsch, Martin Schwarz und Thomas Merz, 1 Vorsitzender der "Häschdner Boulfreunde"
 

xkleinen Platzregen überstanden die „Hääschdner xBoulefreunde“ um ihren ersten Vorsitzenden Thomas xMerz, die Schützen und ihre Familien trocken im xvereinseigenen Bouleheim. Bei den guten Leistungen xder Schützen an der Boulkugel, befürchtete Bischoff, dass der eine oder andere seiner Schützen heimlich geübt hatte und hoffte laut, dass ihm ja keinen den Verein wechsele. Das Turnier dauerte bis in den späten Nachmittag. Keine Manschaft hat zu 0 verloren, was bei den „Profis“ schon mal vorkommen kann. Nachdem je drei Runden geschossen und geboult waren standen Martin Schwarz und Rita Kölsch als Sieger fest. Den zweiten Platz belegten Werner Bauer, Gregor Braun und Helmut Kindler. Auf Platz drei hatten sich Birgit Wagner, Gerhard Frey und Wolfgang Glaser geschossen. Wie Merz ist auch Bischoff der Ansicht, dass sich die Kugeln nicht zum letzten Mal getroffen haben. (mom)